Sensomotorik

Hierunter versteht man das Koordinieren verschiedener Steuerungsprozesse.

Bewegungen, die zu Beginn nur unter Einschaltung der höchsten Ebene (Hirnrinde) verwirklicht werden können, werden zunehmend automatisiert. Die intermuskuläre Koordination, das heißt das Zusammenspiel einzelner Muskelgruppen, wird verbessert. Gleichzeitig werden Spieler und Gegenspieler einer Bewegung in ihrer Zusammenarbeit optimiert. Die Bewegung wird dadurch harmonischer, effektiver und ökonomischer.

Jedem Sportler, Trainer und Therapeuten ist dieser Vorteil sofort klar und es ist einer der Gründe, warum fast alle olympischen Trainingszentren mit dem FLEXI-BAR® arbeiten.Der große Vorteil für den Gesundheitssportler oder gar Nichtsportler liegt in der Verletzungs- und Sturzprophylaxe. Das Verletzungs- und Sturzrisiko wird durch die verfeinerte Sensomotorik minimiert:

Muskelketten, die besser zusammenarbeiten, können so beim Rutschen, Fallen, Ausgleiten besser reagieren. Dies ist ebenfalls einer der Gründe, warum viele Physio- und Ergotherapien in Altenheimen den FLEXI-BAR® in ihr Training und ihre Therapie einbauen.


 



FLEXI-SPORTS GmbH FLEXI-SPORTS auf FacebookFLEXI-SPORTS auf YouTube